FerNaPro - Fertigungstechnik für innovative und nachhaltige Produkte

Projekt: Andere

Projektbeteiligte

Die Leuphana Universität Lüneburg hat sich zum Ziel gesetzt, mit dem Aufbau eines Forschungslabors die Spezialisierung im Forschungsbereich Fertigungstechnik für innovative und nachhaltige Produkte auszubauen. Dazu sollen eine Laborhalle durch Umbaumaßnahmen entstehen, sowie ein innovatives, hybrides Bearbeitungszentrum (Fräsportal kombiniert mit Laserauftragsschweißen), eine Universalumformmaschine mit einem Ofen und Hydraulikaggregat, eine Drahtziehmaschine, ein Rezipient für eine Strangpresse und ein Rechencluster zur Bearbeitung von Spitzenforschungsvorhaben angeschafft und in Betrieb genommen werden.

Zentrales Thema der Forschung ist die ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit, welches sowohl in der Weiterentwicklung der Fertigungsprozesse zu höherer Energieeffizienz als auch im Leichtbau und in effizienten Werkstoffsystemen fokussiert wird. Dieses trägt zur Lösung der gesellschaftlichen Herausforderungen des Klimawandels durch z.B. Fortschritt in der fertigungstechnischen Weiterverarbeitung neuartiger Leichtbaumaterialien und dem industriellen Wandel zur CO2-emissionsarmen Industrie bei.

Mit der Erweiterung der Infrastruktur wird u.a. die Forschung in der hybriden Bearbeitung ausgebaut, in der die jeweils energieeffizienteren Fertigungsverfahren kombiniert werden können. Zudem erweitert die Infrastruktur die Forschung entlang von Prozessketten. Dort können durch die Steuerung der Fertigungsprozesse gezielt die Produkteigenschaften eingestellt werden.
StatusLaufend
Zeitraum15.07.2131.10.22
Art der FinanzierungMittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)<br/>Programmgebiet Übergangsregion (ÜR); Förderperiode 2014 - 2020;<br/>Förderung von Innovation durch Hochschulen und Forschungseinrichtungen; Aufbau und Erweiterung von Infrastrukturen der Spitzenforschung