Executive Power in Parliamentary Democracies (2013-2017)

Projekt: Forschung

Projektbeteiligte

Internationales empirisches Projekt über den Machtgewinn von Regierungschefs in parlamentarischen Demokratien (“Präsidentialisierungsthese“). Bestimmung der erklärenden Faktoren für das „Prime Ministerial Empowerment“ sowie Untersuchung der Folgen für die demokratische Entwicklung. Das Projekt erfolgt in enger Kooperation mit dem European University Institute (Department of Social and Political Sciences) in Florenz sowie dem Center for the Study of Democracy der University of California in Irvine (USA).
StatusAbgeschlossen
Zeitraum01.09.1331.08.17