Entwicklung eines praxisreifen Verfahrens zur zeitgleichen Dehydrierung und Pelletierung von Biomassen aus der Landwirtschaft

Projekt: Forschung

Projektbeteiligte

Der Bereitstellung von Energieressourcen oder auch Futter- und Düngemitteln aus landwirtschaftlichen Biomassen kommt eine wichtige Rolle zu. Die energetische Nutzung von landwirtschaftlichen Biomassen kann zudem einen Beitrag zur Lösung der CO2-Problematik leisten. Durch den in der Regel hohen Wassergehalt landwirtschaftlicher Biomassen treten Schwierigkeiten bei einer wirtschaftlich sinnvollen Nutzung dieser Rohstoffe auf. Dies betrifft insbesondere den Transport und die Lagerung für eine industrielle Bereitstellung von Biomasse-Rohstoffen. Daher zielt das Projekt darauf, ein serienreifes Konditionierungsverfahren zur Dehydrierung und weiteren Konditionierung landwirtschaftlicher Biomassen unter energie- und kosteneffizienten Bedingungen zu entwickeln. Verfolgt wird der Ansatz eines öko-effizienten Verfahrens zur mechanischen Entwässerung auf Basis der Extrudertechnik. Parallel werden die ökonomischen Rahmenbedingungen, die Struktur von Beschaffungs- und Absatzmärkten und deren Logistik sowie die Einbindung in die Gegebenheiten der deutschen Landwirtschaft analysiert. Hierzu werden entsprechende Wertschöpfungsketten und Geschäftsmodelle entwickelt, die einerseits die Marktvolatilitäten konventioneller als auch alternativer Rohstoffe berücksichtigen und andererseits die Nutzung bislang kaum genutzter Biomassen ermöglichen.

Arbeitspakete im Einzelnen: Die Untersuchungen erfolgen in den Teilbereichen technische Entwicklung, ökonomische Begleitanalysen sowie Potenzial- und Akzeptanzermittlung:

* Technische Entwicklung (Rehart GmbH): Entwicklung eines Probe-Extruders, Versuchsreihen und technische Tests, Sicherstellung der technischen Serienreife, Entwicklung eines praxisreifen Extruders
* Ökonomische Begleituntersuchung (CSM): Identifikation von Beschaffungs- und Absatzmärkten für nachwachsende Rohstoffe, Kalkulationen und Sensitivitätsanalysen für verschiedene Inputs und Outputs, Entwicklung eines Logistikkonzepts für Bezug und Absatz, Konzeption von Wertschöpfungsketten und Geschäftsmodellen
* Potenzial- und Akzeptanzermittlung (Pellet Power GbR): Studien zu regionalen Rohstoffpotenzialen und Qualitätsanforderungen, Ermittlung der Technologieakzeptanz, Verwendungsprüfung potenzieller Produkte
StatusAbgeschlossen
Zeitraum07.12.0614.11.09
Art der FinanzierungGefördert durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt<br/>

Zugehörige Aktivitäten

Dokumente