Ehrenamt durch Qualifizierung stärken

Projekt: Transfer (Wissenschaftliche Dienstleistung)

Projektbeteiligte

  • Amnesty International
  • Stiftung Menschenrechte
  • Stiftung Bürgermut
Die Bedarfsanalyse wird als Rechercheprojekt umgesetzt. An der Umsetzung sind federführend die Stiftung Menschenrechte sowie die Universität Lüneburg beteiligt. Die Recherche wird in Kooperation mit der Stiftung Bürgermut und Amnesty International durchgeführt. Für die Analyse werden ehrenamtlich aktive Menschen direkt befragt. Ziel der Bedarfsanalyse ist die Klärung der Nachfrage nach Qualifizierung.
In der Recherche wird eine Online-Befragung (100 bis 200 Teilnehmer) mit Interviews (bis zu 40 Interviews) kombiniert.

Die Bedarfsanalyse dient der Klärung der Nachfrage nach Qualifizierung: Welche Inhalte werden von ehrenamtlich aktiven Menschen nachgefragt? Welche Bildungsmethoden werden favorisiert? Wie viel Zeit (und Geld) wollen die Menschen investieren? Was erhoffen sich die Ehrenamtlichen mit der
Qualifizierung erreichen zu können? Der Bedarf wird durch Befragung der ehrenamtlich aktiven Menschen ermittelt.

Begründung: Grundlage für diese Zielstellung sind zwei Annahmen:
1. Leitende Annahme: Qualifizierung erhöht Wirkung.
2. Der Aufbau eines Qualifizierungsprogrammes macht nur Sinn, wenn es eine signifikante, das heißt messbare Nachfrage gibt. Diese Nachfrage soll im direkten Kontakt mit ehrenamtlich Aktiven geklärt werden.
StatusLaufend
Zeitraum01.12.1631.05.17