Das Unwort erklärt die Untat – Die „Döner-Mordserie“ und der Umgang mit Gewalt an Migrantinnen und Migranten in den Medien

Projekt: Forschung

Projektbeteiligte

  • Fachhochschule Düsseldorf
Ziel der Studie ist es, die Rolle der Medien im Diskurs über die "Döner-Morde" im Zeitraum der Taten von 2000 bis 2007 zu untersuchen. Es wird gefragt, ob die Medien ihrem Auftrag der vorurteilsfreien Recherche und kritischen Überprüfung gerecht geworden sind und inwiefern es eine Reflexion und Medien(selbst)kritik nach Bekanntwerden der NSU-Täterschaft hinsichtlich des eigenen Handelns gegeben hat.
StatusAbgeschlossen
Zeitraum01.11.1330.06.14
Art der FinanzierungGefördert von der Otto-Brenner-Stiftung