Betriebliche Umweltrechnungslegung und die Verbindungen zwischen unterschiedlichen Entscheidungsebenen sowie diesbezügliche Bewertungsverfahren für Nachhaltigkeit in den Finanzmärkten

Projekt: Forschung

Projektbeteiligte

  • Schaltegger, Stefan (Wissenschaftliche Projektleitung)
  • Hahn, Tobias (Ansprechpartner*in Wissenschaft)
  • Roger Leonard Burritt (Wissenschaftliche Projektleitung)
  • United Nations - Divsion for Sustainable Development
  • Tellus Institute
  • The Australian National University
  • Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
Unter Experten besteht weitgehende Einigkeit, dass durch die Einführung einer modernen betrieblichen Umweltrechnungslegung in Unternehmen erhebliche Kosteneinsparungen durch zusätzliche Umweltschutzmassnahmen erzielt werden können. Trotz offensichtlicher ökonomischer und ökologischer Vorteile hapert es bei der Verbreitung dieser Ansätze und einer Umsetzung in der Praxis. Informations- und Anreizprobleme in den Unternehmen, insbesondere auch in mittelständischen Betrieben, zählen zu den wesentlichen Gründen für die Diskrepanz zwischen konzeptioneller Überlegenheit und praktischer Umsetzung.
In diesem Projekt soll eine Grundlage geschaffen werden, die Regierungsvertreter, insbesondere Umweltämter, in ihren Bemühungen zur Förderung der Durchsetzung der Umweltrechnungslegung unterstützt. Dabei werden die Verbindungen zwischen der betrieblichen Umweltrechnungslegung und unterschiedlichen Ebenen der Entscheidungsfindung bei Regierungen, der EU und internationalen Organisationen (internationale Rechnungswesenorganisationen, Berufsorganisationen, UNO usw.) dargelegt und bezüglich ihrer Eignung für eine Förderung der Umweltrechnungslegung untersucht.

Dieses Projekt wurde von der UNDSD, New York, initiiert. Wir danken dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) für die finanzielle Unterstützung des Projekts.
StatusAbgeschlossen
Zeitraum01.05.0031.03.02
Art der FinanzierungGefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Publikationen